Berufsalltag managen

Dicke Luft am Arbeitsplatz – angenehmes Arbeitsklima leichtgemacht

12238 Leser / 0 Kommentare
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)

 Auf einen Blick:

1. Seite: Arbeitsklima

2. Seite: Praktische Tipps

Seite 2 - Tipps für Arbeitgeber

Loben, loben, loben! An der richtigen Stelle eingesetzt, kann ein Lob oder anderweitige entsprechende Anerkennung für gute Leistungen, Wunder wirken. Ein umfangreiches Feedback, also auch Kritik, bringt den Mitarbeitern die Bedeutung ihrer Arbeit für den gesamten Betrieb näher, was die Bindung an das Unternehmen stärkt als auch für ein mildes Arbeitsklima sorgt.

Öffnen Sie sich! Zeigen Sie Ihren Angestellten, dass sie Ihnen Wichtig sind! Lehnen Sie nicht jede Frage nach einem persönlichen Gespräch ab, sondern schenken Sie jedem einzelnen Mitarbeiter die Zuwendung, die er benötigt. Dann werden Konflikte, Fehler und Probleme auch von den Angestellten eher angesprochen und nicht hinter dem Berg gehalten. Ein offenes und ehrliches Miteinander sollte vom Chef gefördert und vorgelebt werden!

Binden Sie Ihre Angestellten in Entscheidungsprozesse ein! Wenn Sie Ihren Angestellten das Gefühl geben, dass Ihre fachliche Kompetenz für den Fortlauf des Betriebs entscheidend ist, werden sie sich dem Unternehmen verbunden fühlen und ein inniges Gemeinschaftsgefühl entwickeln. Gemeinsame Verantwortung bindet und fördert eine gute Arbeitsatmosphäre.

Fördern Sie gemeinsame Aktivitäten! Ob gemeinsame Ausflüge in die Natur (Kanufahren, Fahrradtouren etc.), gemeinsames Trainieren (Rückenschule, Yogakurse etc.) oder Essen im gemütlichen Beisammensein – gemeinsame Aktivitäten stärken den Gemeinschaftsgeist, geben Raum für anregende Gespräche abseits vom Arbeitsleben und fördern nebenbei die Gesundheit.

Autonomie verleiht Flügel! Gestehen Sie Ihren Angestellten ausreichend Freiraum zu: Flexible Arbeitszeiten, Offenheit für neue Ideen und großer Entscheidungsspielraum hinsichtlich der Aufgabenbewältigung sind Faktoren, die die Motivation und auch das Arbeitsklima günstig beeinflussen.

Bereits die Umsetzung von nur 2 bis 3 Tipps, sowohl auf Arbeitnehmer- als auch auf Arbeitgeberseite, führt langfristig zu einem besseren Arbeitsklima. Ein gutes Arbeitsklima ist demnach keine Sache des Schicksals, sondern ganz leicht selbst herbeizuführen. Wie Sie Ihre soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit ausbauen können, erfahren Sie in unseren Trainingsprogrammen bei Impulsdialog Business.

 

 

Von Isabel  Baderschneider

 

 

Seite 1 2 / Auf einer Seite lesen / PDF Download

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Bewertung des Artikels:
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)