Persönlichkeit entwickeln

Persönlichkeitsstörung Teil 4: Dissoziale Persönlichkeitsstörung – antisoziale Persönlichkeit

80072 Leser / 0 Kommentare
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)

Auf einen Blick:

1. Seite: Überblick antisoziale Persönlichkeitsstörung

2. Seite: Überblick dissoziale Persönlichkeitsstörung

3. Seite: Therapiemöglichkeiten

4. Seite: Zusammenfassung

 

Seite 3 - Therapiemöglichkeiten


Therapiemöglichkeiten

Die besten Chancen für ein halbwegs unauffälliges Leben werden durch die rechtzeitige und konsequente Vorbeugung, beginnend mit früher Diagnose und gezielter Korrektur im Alltag gewährleistet. Falls dies, aus welchem Grund auch immer, nicht möglich ist, bleibt noch die Therapie. Hier zeigen sich vor allem gute empirische Effekte bei folgendem: 

Psychotherapie

Am erfolgreichsten scheint hierbei eine sehr strukturierte Verhaltenstherapie. Hierbei geht es vor allem um eine Förderung des sozialen Lernens, der Ausbildung emotionaler Faktoren wie Empathiefähigkeit ( = Einfühlungsvermögen in andere Personen; sollte nur dann trainiert werden, wenn es nicht bereits biologisch gehemmt ist und somit auch nicht langfristig nutzbar wird), der Steuerung und Minderung der Impulsivität und der besseren Verhaltenskontrolle. Zudem werden kognitive Techniken genutzt, die auf Erwartungshaltungen und die häufig genutzten Verleugnungsstrategien abzielen. Grundsätzlich werden als soziale Kompetenzen, Strategien zur Impulskontrolle und Gedankentechniken vermittelt. Hinzu kommen Methoden zur Vermeidung von Rückfällen. 

Pharmakologie

Eine medikamentöse Behandlung der dissozialen oder antisozialen Persönlichkeitsstörung wirkt auf den ersten Blick einfacher, ist sie aber ebenfalls nicht. Ansätze wären hier der Versuch das störende impulsive Verhalten zu dämpfen. Dazu nutzt man hauptsächlich Antidepressiva. Die therapeutischen Erfolge halten sich allerdings leider in engen Grenzen. Die Psychopharmakotherapie (= der Einsatz von Medikamenten) kann aber durchaus als hilfreiche Unterstützungsmaßnahme der psychotherapeutischen Bemühungen dienen.

Weiter auf der nächsten Seite...

Seite 1 2 3 4 / Auf einer Seite lesen / PDF Download

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Bewertung des Artikels:
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)