Berufsalltag managen

Das Prozessmodell gesundheitlichen Handelns (HAPA)

69622 Leser / 0 Kommentare
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)

Auf einen Blick:

1. Seite: Überblick Prozessmodell gesundheitlichen Handlens

2. Seite: Die Anwendung des HAPA

3. Seite: Nutzen des HAPA

4. Seite: Zusammenfassung

 

Seite 4 - Zusammenfassung

Das Health Action Process Approach Modell (HAPA) stellt drei Prozesse der Zielerreichung dar. Es dient dazu die eigene Zielverfolgung zu visualisieren und das Modell zeigt auf welche Phasen der Zielverfolgung noch verbessert werden können. Mithilfe der drei Phasen: die motivationale, die volitionale (Willensphase) und die aktive (Handlungs)-Phase ist es möglich Verhalten zu analysieren und zu optimieren.

 

Autor: Claudia Kunze (Impulsdialog)

Quellen:
Knoll, N. ,Rieckmann, N., Scholz, U. (Hrsg.) (2011), Einführung in die Gesundheitspsychologie (2., aktualisierte Aufl.), Stuttgart: UTB Verlag.

Seite 1 2 3 4 / Auf einer Seite lesen / PDF Download

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Bewertung des Artikels:
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)