Persönlichkeit entwickeln

Persönlichkeitsstörung Teil 10: Sonstige spezifische Persönlichkeitsstörungen

12562 Leser / 0 Kommentare
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)

Auf einen Blick:

1. Seite: Die narzisstische Persönlichkeitsstörung - Überblick

2. Seite: Diagnosekriterien und Therapie

3. Seite: Zusammenfassung

4. Seite: Die passiv-aggressive Persönlichkeitsstörung - Überblick

5. Seite: Diagnosekriterien und Therapie

6. Seite: Zusammenfassung

 

 

Seite 3 - Zusammenfassung

 

Übermäßige Liebe zu sich selbst, Empathielosigkeit und das Bedürfnis nach übermäßiger Bewunderung von anderen, zeichnet das Bild der narzisstischen Persönlichkeitsstörung. Es kann davon ausgegangen werden, dass das Selbstbild des Betroffenen tatsächlich deutlich weniger positiv ist, als er nach außen preisgibt. Ihre Selbstüberschätzung und der Hang zu hochmütigem Verhalten, machen sie bei ihren Mitmenschen meist eher unbeliebt. Umso wichtiger ist es folglich aus therapeutischer Sicht, Bestätigung und Anerkennung den betroffenen Personen gegenüber zu bringen, da sie diese häufig nicht erfahren. Dieses Ausbleiben positiver Wertschätzung ist häufig mit einem wachsenden Wunsch nach Bestätigung gepaart. Dadurch erhält missbilligende Verhalten der anderen die narzisstischen Eigenschaften des anderen und bestärkt sie gegebenenfalls sogar.

Seite 1 2 3 4 5 6 / Auf einer Seite lesen / PDF Download

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Bewertung des Artikels:
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)