Berufsalltag managen

Powernapping - das Nickerchen für mehr Leistungsfähigkeit

828 Leser / 0 Kommentare
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)

Als Napping bezeichnet man einen kurzen Schlaf bzw. ein Nickerchen am Nachmittag. Doch was hat das Wort „Power“ davor zu suchen und inwiefern kann uns so ein Schläfchen helfen, unsere Leistungsfähigkeit zu erhöhen? Dieser und anderen Fragen werden wir im folgenden Artikel auf den Grund gehen. Des Weiteren unterstützt Sie Impulsdialog mit gezielten Trainingsinhalten, Ihren Berufsalltag leichter zu managen und gelassener mit Stresssituationen umzugehen.

Auf einen Blick:

1. Seite: Was ist Powernapping?

2. Seite: Napping-Arten

 

Seite 1 - Was ist Powernapping?

„Nap“ bedeutet auf Englisch „Schläfchen“ oder „Kurzschlaf“, „to nap“ heißt übersetzt schlummern. Beim Kurzschlaf kann man sich von harter und schwerer Arbeit erholen, Müdigkeit entgegenwirken und den Geist und Verstand entspannen. Napping bringt zahlreiche Vorteile, anstatt dass es bloß ein Zeichen für Lethargie oder Faulheit sei, wie manche Leute glauben. Im Gegenteil! Napping erhöht die Kraft und Vitalität und kann allgemein die Leistungsfähigkeit verbessern. Das bedeutet also: der Mittagsschlaf ist gesund!

 

Die Vorteile von Napping auf einen Blick:

  1. Der Power Nap hilft, Müdigkeit und Schläfrigkeit zu reduzieren.
  2. Einige Studien haben gezeigt, dass dem Nickerchen eine wichtige Rolle bei Verbesserung der geistigen Fähigkeiten wie zum Beispiel der Stimulation des logischen Denkens oder der mathematischen Fähigkeiten zukommt. Der Power Nap kann die kognitiven Fähigkeiten enorm steigern.
  3. Das Nickerchen ist ein sehr wichtiger Faktor bei der Verbesserung der Stimmung und der psychischen Verfassung.
  4. Es verhilft der Person zu einer besseren Konzentration und damit zu einer gesteigerten Produktivität.
  5. Der Kurzschlaf reduziert Angst- und Stresshormone im Blut als Folge körperlicher und geistiger Aktivitäten.
  6. Er verhilft zu einer Steigerung der Vitalität des Körpers und zu geistiger Aktivität.
  7. Der Power Nap spielt eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Herzkrankheiten und senkt das Herzinfarktrisiko, da Napping zu einer Verringerung der Verhärtung der Arterien beiträgt.
  8. Er verbessert die Gedächtnisleistung.
  9. Napping wird von einigen Leuten als Strategie zur Behandlung und Bekämpfung von Krankheiten angewendet, wobei der Körper das Gleichgewicht und die Immunabwehr wiederherstellt.

 

Wann ist die beste Zeit für einen „Nap“?

Es ist schwierig, die perfekte Zeit für das Napping für alle Menschen einheitlich festzulegen. Vorzugsweise ist Napping in der Zeit von 12.00 bis 17.00 Uhr besonders günstig. Wissenschaftliche Studien konnten zeigen, dass ein Kurzschlaf von 15-20 Minuten am erholsamsten ist. Ein längeres Schläfchen bringt nicht mehr Erholung, denn wenn das Power Napping beispielsweise 40 Minuten dauert, wird man am Beginn der Tiefschlafphase munter und man kommt schlecht wieder in Schwung nach dem Erwachen aus dem Schlaf. Der Abbruch des Schlafes mitten in der Tiefschlafperiode kann zu Schwindel führen und die Leistungsfähigkeit herabsetzen.

 

Weiter auf der nächsten Seite...

 

 

Seite 1 2 / Auf einer Seite lesen / PDF Download

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Bewertung des Artikels:
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)