Berufsalltag managen

Innere Kündigung – Wie Sie die Potenziale Ihrer Mitarbeiter neu motivieren

2069 Leser / 0 Kommentare
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)

Immer mehr Mitarbeiter kündigen innerlich, was zu einem dramatischen Produktionsabfall in Unternehmen führt. Der „Dienst nach Vorschrift“ wird dabei zur täglichen Norm, die „Low-Performer“ bleiben für Arbeitgeber meist unentdeckt. Diese Kollegen sind immer seltener mit dem Kopf bei der Sache, treffen keine selbstständigen Entscheidungen mehr und Krankschreibungen sowie Fehlzeiten häufen sich - Diagnose: Innere Kündigung!

Innere Kündigung - ein Phänomen der modernen Arbeitswelt

Geschäftsführer, HR-Manager, Personalleiter und Vorgesetzte mit Personalverantwortung stehen diesem Phänomen in der heutigen Zeit immer häufiger gegenüber. Laut einer aktuellen Studie der Initiative Gesundheit und Arbeit haben 20% der  Arbeitnehmer innerlich gekündigt, das Gallup-Unternehmen schätzt den gesamtwirtschaftlichen Schaden für deutsche Unternehmen auf bis zu 99 Mrd. € - pro Jahr! Ausschlaggebend für die lethargische Arbeitsweise ist die fehlende Loyalität zum Unternehmen, anhaltende Unzufriedenheit und mangelnde Wertschätzung durch Vorgesetzte gegenüber Ihren Angestellten. Prävention und Intervention gegen diese Ausprägung der Demotivation im Job werden deswegen in den letzten Jahren erhöhtes Interesse zuteil. Denn die Auswirkungen sind für das Unternehmen tiefgreifender, als man zunächst vermuten möchte. Das unmotivierte Verhalten kann Kollegen anstecken und zu einem gereizten Betriebsklima führen. Wie eine endlose Spirale führt der Motivationskiller zu Produktivitätsverlusten oder zu Imageschäden für das Unternehmen. Starke Fluktuation der Mitarbeiter und hohe Unkosten sind die Folgen aus Sicht des Unternehmers, Burnout und Depression aus der Sicht der Betroffenen. Ein Mitarbeiter-Check von Impulsdialog kann helfen, das Verhältnis an inneren Kündigungen aufzudecken und zu erkennen.

  • 24% der Arbeitnehmer haben bereits wegen des Chefs gekündigt, um das eigene Wohlbefinden zu verbessern!
  • 69% der Arbeitnehmer geben an, bereits unter einer schlechten Führungskraft gearbeitet zu haben!
  • 83% haben aufgrund des direkten Vorgesetzten in den letzten 12 Monaten daran gedacht, ihr Unternehmen zu verlassen!

(Quelle: Gallup Engagement Index 2015)

Warum kündigen immer mehr Mitarbeiter innerlich?

Gründe und Ursachen für die Lethargie am Arbeitsplatz gibt es viele, verhindern kann Sie aber nur einer – der Vorgesetzte, oder präziser: dessen Führungskompetenz und Führungsstil!

Oftmals ist die Führungsschwäche des Vorgesetzten der Auslöser. Ganz oben steht hier die mangelnde Wertschätzung für die Arbeit des Untergebenen. In diesem Zusammenhang fällt oft der Begriff „Gratifikationskrise“. Dieses Modell nach Johannes Siegrist sagt aus, dass eine erbrachte Leistung des Mitarbeiters nicht in angemessener Weise entlohnt wird. Wer jetzt nur an monitäre Belohnungssysteme denkt, ist allerdings auf dem falschen Weg. Beispielsweise sind auch fehlendes Feedback oder unzureichende Mitarbeiterbewertungen Zündquellen, die eine Gratifikationskrise auslösen und die innere Kündigung befeuern.

Ein kurzes Gedankenspiel: Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten wochenlang an einem Projekt und bemühen sich täglich um ein möglichst perfektes Ergebnis. Nach Abschluss wird es kommentarlos abgenommen und eine Anerkennung bleibt aus. Haben Sie den Job zufriedenstellend erledigt? Wo können Sie den Arbeitsablauf verbessern? Was haben Sie gut, was weniger gut erledigt? - So kann fehlendes oder inadäquates Feedback für erbrachte Leistungen von Seiten der Führungskraft als negative Kritik verstanden werden. Regelmäßige Mitarbeitergespräche und Leistungsbeurteilungen sind daher unumgänglich, wenn Sie Ihre Mitarbeiter gedanklich mitnehmen möchten. Aber dafür muss der Personalverantwortliche mit wichtigen Gesprächsmethoden und Kommunikationstechniken vertraut sein, um auf seine Mitarbeiter individuell eingehen zu können.

Auch Konflikte innerhalb einer Belegschaft sind Gründe für die anhaltende Motivationslosigkeit im Job. Es ist wichtig, als Führungskraft durch gezieltes Kommunizieren bei bestehenden Konflikten unter Kollegen schlichtend zu intervenieren. Keineswegs reicht hier der gemeinsame, jährliche Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, um StreitigkeitenMeinungsverschiedenheiten und die schlechte Atmosphäre innerhalb eines Teams auszuräumen. Der Mitarbeiter-Report von Impulsdialog gibt Ihnen einen monatlichen Überblick über 80 verschiedene Mitarbeiterfaktoren. So können Sie nicht nur den generellen Gesundheitszustand, die Arbeitszufriedenheit oder die Motivation Ihrer Mitarbeiter ablesen sondern auch den Anteil an innerer Kündigung.

 

Impulsdialog motiviert Ihre Mitarbeiter neu

Erkennen lässt sich die innere Kündigung meistens erst, wenn es zu spät ist. Als Frühwarnsystem und für die kontinuierliche Steigerung der Motivation gibt es jetzt die Impulsdialog Lernplattform.

Mit der Lernplattform von Impulsdialog stärken Sie nicht nur die Gesundheit, Arbeitszufriedenheit und Produktivität Ihrer Mitarbeiter, sondern fördern auch kontinuierlich die Motivation aller Ihrer Mitarbeiter - und reduzieren so eine innere Kündigung. Dies geschieht automatisiert über unsere Onlineplattform, in denen Psychologen und Trainer monatliche Trainingsinhalte bereitstellen, die die Mitarbeiter dort abholen, wo sie aktuell stehen. Gemeinsam mit unseren Forschungspartnern begleiten wir seit 2012 namenhafte Unternehmen bei der Personalentwicklung - nur 2 Stunden Onlinetraining im Monat weisen hier bereits nachhaltige Lerneffekte auf. Wir schicken Ihnen monatlich einen Feedback - Report zu, in dem über 80 Leistungsdaten Ihrer Mitarbeiter erfasst und dokumentiert werden. Behalten Sie den Überblick über die Gesundheit, Motivation und Produktivität Ihrer Mitarbeiter und setzen Sie so die verborgenen Potenziale frei. Impulsdialog passt die wissenschaftlichen Onlinetrainings automatisch jeden Monat auf die Potenziale Ihrer Mitarbeiter an - Erleben Sie so die Entwicklungserfolge in den monatlichen Reports hautnah mit.

Mit gezieltem Feedback und fachlichen Verbesserungsvorschlägen von Impulsdialog optimieren Sie die relevanten Unternehmensbereiche, setzen neue Mitarbeiterpotenziale frei und reduzieren somit Unternehmensausfälle.
Probieren Sie es aus, mit einem unserer kostenfreien Testlogins für Arbeitgeber. Melden Sie sich heute noch bei uns und überzeugen Sie sich selbst.

Die Impulsdialog Lernplattform - Prävention und Optimierung bei innerer Kündigung.

 

Ihre Vorteile mit ID-Business im Überblick

  • Erhöhung der Motivation und Unternehmens-Identifikation Ihrer Mitarbeiter
  • Stärkung der Gesundheit Ihrer Mitarbeiter
  • Kompetenzvermittlung zur Produktivitätssteigerung
  • Reduktion von Krankheitstagen aufgrund psychischer Probleme
  • Gesundheitsprävention nach §20 des SGB V

 

Fragen Sie jetzt an

 Mitarbeiter-Check inkl. ausführlicher Auswertung anfordern?

Test-Login mit kostenfreien Weiterbildungsinhalte anfordern?

Weiterführende Informationen für Ihre Personalentwicklung anfordern?

*

PDF Download

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Bewertung des Artikels:
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)