Panorama erleben

Jena setzt ein Zeichen: Refugees well-come

1888 Leser / 0 Kommentare
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)

Eine rundum geglückte Solidaritäts-Aktion für Geflüchtete in Jena. Impulsdialog freut sich über großartige Beteiligung beim Flashmob - "Refugees Well Come".

Am Samstag den 19.09.2015 konnten die Bürger Jenas bei einer Flashmob Aktion, Geschenke und nützliche Gegenstände für den Alltagsgebrauch an Geflüchtete übergeben. Sowohl auf der Seite der Spender, als auch auf Seiten der Geflüchteten hat dieser Flash Mob für Freude gesorgt.

Rund 350 Jenaer und 150 Geflüchtete hatten an diesem Tag keine Berührungsängste und kamen intensiv in Kontakt. Die Übersetzer hatten dabei alle Hände voll zu tun, denn viele Geflüchtete waren erst vor kurzer Zeit nach Deutschland gekommen, sodass eine gemeinsame Sprache noch nicht möglich war. Dennoch war es spannend zu beobachten, wie nonverbale Kommunikation und das Interagieren mit Händen und Füßen dennoch irgendwie zum Ziel führte. Eine aufgebaute Street-Soccer Anlage sorgte für den "sportlichen Austausch."


Klicken Sie hier um sich das "Refugees Well Come!"-Video anzusehen!

 

Wir freuen uns, dass einige Bilder von diesem Tage festgehalten werden konnten. Jena setzt ein Zeichen und hofft auf weitere Unterstützung und möglichst viele Nachahmer. Jeder kann in seinem Wohnort mithelfen, dass Geflüchtete sich in Deutschland willkommen fühlen und dass auf politischer und institutioneller Ebene Maßnahmen ergriffen werden, die ihnen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen und dass es auch den neuen Mitmenschen wohl ergeht. Helft uns dabei, diese Botschaft in die Welt hinaus zu tragen.


Impulsdialog sagt Danke an alle Unterstützer!

Foto: Christoph Worsch

PDF Download

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Bewertung des Artikels:
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)