Persönlichkeit entwickeln

Therapie der histrionischen Persönlichkeitsstörung - Beziehungsaspekte und therapeutische Möglichkeiten

37185 Leser / 0 Kommentare
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)

1. Seite: Überblick histrionische Persönlichkeitsstörung

2. Seite: Behandlung

3. Seite: Zusammenfassung

Seite 3 - Zusammenfassung


Die Art der Behandlung richtet sich auch immer nach der therapeutischen Richtung, die eingeschlagen wird. Sind es nur einfach Persönlichkeitszüge, kann schon eine Hypnose hilfreich sein, sollte aber eine tiefgreifende Persönlichkeitsstörung zugrunde liegen, eignen sich verschiedene Behandlungsmethoden nur für bestimmte Patientengruppen. Grundlegend sollte immer beachtet werden, dass bei den Patienten ein impulsives Verhalten vorliegt. Für dieses sollten Alternativen gefunden werden, um den Alltag adäquat meistern zu können. Beispielsweise können Entspannungs- oder Achtsamkeitsübungen hilfreich sein. Auch Selbstbeobachtung und das vertreten der eigenen Meinung und der eigenen Werte muss von Histrionikern erlernt werden. Emotionswahrnehmung und -kontrolle gehören ebenso zu den Werkzeugen, die Betroffenen mitgegeben werden können, wie das aktive Wahrnehmen und umstrukturieren der Gedanken. Der Einsatz von Psychopharmaka ist bei der Therapie der histrionischen Persönlichkeitsstörung nicht das Mittel der Wahl, zumal Wirksamkeitsstudien bislang unzureichend sind.


Autor: Sylvia Kraus (Impulsdialog)

Seite 1 2 3 / Auf einer Seite lesen / PDF Download

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Bewertung des Artikels:
Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)Stern (leer)